Das Wort zum Wochenende

Heute hab ich wieder was dazugelernt. Und zwar hab ich mich schon jahrelang gefragt, woher das Lied kommt, welches das Alien in Spaceballs kurz vorm Ende auf dem Tresen von dem Diner singt. Heute hab ichs tatsächlich rausgefunden, mehr durch Zufall.

Inspiriert bzw. dann auch zur Lösung geführt hat mich dieser Userfriendly Comic Strip.

Und zwar fand ich in den Kommentaren einen Link zum Youtube Video des ursächlichen Films, aus dem diese Sequenz entstammt. Hierbei handelt es sich um „One froggy Evening“ von Warner Brothers, laut der englischen Wikipedia nannte Stephen Spielberg ihn „the Citizen Kane of animated film“. Bei dem Song handelt es sich übrigens um „Hello! Ma Baby“ von Joseph E. Howard und Ida Emerson aus dem Jahre 1899. (Download, 2,4MB, relativ schlechte, sehr alte Aufnahme)

Hier gibts den Film zu sehen:

[youtube clip_id=“QGE8wVTvHF0″]

Der Vollständigkeit halber hier noch die Szene mit dem Alien :)

[youtube clip_id=“aVZUVeMtYXc“]

24C3

Leider hab ichs auch dieses Mal wieder nicht geschafft, zum Kongress nach Berlin zu fahren, aber zum Glück gibts ja wieder Aufnahmen. Die sind auch als torrent verfügbar und ich lad mir gerade mal ein Komplettset mit allen Aufnahmen runter und schau dann mal, was mich so interessiert. Vom Titel her klingt einiges ganz interessant, z.B. „Card Payment“, „Verschwörungstheorien“ und ganz besonders freu ich mich wieder auf Hacker Jeopardy :)

Früher war alles besser

Da gabs noch BTX und das war sehr sicher ;-)

Hier gibts einen alten Beitrag von „heute“, wo der BTX-Hack des Chaos Computer Club thematisiert wird. Ziemlich faszinierend, insbesondere die Aussage des Sparkassenmenschen: „Wir hatten die Garantie der POST das unsere Zugriffsmittel zum Bildschirmtext Geheim sind, geheim gehalten sind und von niemanden in Erfahrung gebracht werden können.“