Protokoll der Zerstörung

Am Samstag gab es hier ein Gewitter. Unabhängig davon, dass einer der FIs ca. 5-10x ausgelöst hat und ich dementsprechend oft runterlaufen musste, um den wieder reinzudrücken und zeitweise der Strom ganz weg war, sodass die USV von meiner Workstation und von meinem Server letztenendes auch kapitulieren mussten hat es dabei schließlich auch noch die TK-Anlage, den NTBA sowie die FritzBox dahingerafft. Momentan läuft das meiste notdürftig wieder, Internetzugang läuft über meinen alten Router (den ich seinerzeit ausgebaut habe, weil er instabil wurde – was dato immer noch der Fall ist), Telefon geht an manchen Ports noch über die alte Anlage (nein, meine gehen alle nicht mehr), daher habe ich meine Rufnummer direkt aufs Mobiltelefon weitergeleitet.

Sehr ärgerlich, das alles, da ich gerade alles so schön am laufen hatte. Immerhin gibts vorraussichtlich morgen die neuen Sachen, u.a. ne neue TK-Anlage die jetzt direkt VoIP kann. Dazu morgen mehr.

Hier der jetzige Zustand, alles ein wenig zerrupft. (Ja, man kann den Kram auf dem letzten Bild auch alles halbwegs ordentlich in den Netzwerkschrank tun, aber wenn man das Zeug ständig neustarten muss, dann lässt man das irgendwann bleiben…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.