Riello USV unter Gentoo

Nachdem ich jetzt meine neue USV (NetDialog 150) habe und im Vorfeld eigentlich ganz froh war, dass der Hersteller ein gentoo Paket seiner Software anbietet, war ich gestern Abend ein wenig enttäuscht, dass das gentoo Paket eigentlich nur ein tgz ist, wo man den Rest selber machen kann – und wodrin leider auch nix dokumentiert ist. Mit ein bischen rumbasteln und untersuchen, was das mitgelieferte (nicht Gentoo-geeignete) Initscript so tut, konnte ich den Daemon dann aber doch zum laufen bewegen.

Leider ist nichtmal das init-Script für gentoo geeignet, sodass ich mir selber eins schreiben musste:

#!/sbin/runscript
# Init Script für Riello UPS Daemon

depend() {
need net
use logger dns
}

start() {
ebegin „Starting UPS Daemon“
start-stop-daemon –start –exec /usr/local/upsmon/upsagent
eend $?
}

stop() {
ebegin „Stopping UPS Daemon“
start-stop-daemon –stop –exec /usr/local/upsmon/upsagent
eend $?
}

Die Logs zeigen aber nun, dass es funktioniert, wenn der Strom weg ist, reagiert die USV und macht einen Eintrag in der Log.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.