Sehr clevere Leute

Soso, die 614 ausgewiesenen IT-Spezialisten – die ja welche sein müssen, da sie sich ja mit regelmäßiger Präzision über den Rat von jeglichen eingeladenen IT-Spezialisten hinwegsetzen – die in Berlin im Bundestag arbeiten die Sitze im Bundestag warmhalten, haben heute eine nur so vor Sachkenntnis strotzende Entscheidung getroffen.

Und zwar haben sie sich ausgedacht, dass es doch eine ganz tolle Sache wäre, wenn es mehr Top-Level-Domains, also diese Addressendungen im Internet (.de, .com, .org,…) gäbe. Weil das übersichtlicher ist. Und weil Berlin das haben will. Und weil manche Unternehmen (die mit dem Registrieren von Domains Geld verdienen) das so wollen.

Darum haben sie beschlossen, dass die Regierung das doch bitte bei der ICANN (dem Gremium, das den Domainraum verwaltet) vorstellen soll. Ich hoffe inständig, dass die ICANN den Vertreter der Bundesregierung auslacht und zurückschickt und nicht nur einfach so zurückschickt. Eine noch bescheuertere Idee als diesen Vorschlag hätte ich mir garnicht so einfach ausdenken können.

Ich möchte dann schonmal anmerken, dass ich unbedingt .ich-find-abgeordnete-doof-die-ueber-sachen-
reden-von-denen-sie-keine-ahnung-haben
haben möchte.

Guter Kommentar dazu aus dem Heiseforum:

> Wer denkt sich eigentlich so einen unglaublichen Schwachsinn aus?
leute mit zuviel zeit!

leute mit zuviel zeit denken sich schwachsinn aus, den leute mit
talent dann umsetzen muessen. deswegen haben leute mit talent dann
auch so wenig zeit.

leute mit zuviel zeit und ohne talent findet man deswegen recht
haufig auf bundestagssitzungen, in bwl-lehrgaengen oder sie
praktizieren als anwalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.