24C3 Talks – Empfehlungen

Nachdem ich jetzt schon ein paar Talks angeschaut habe, kann ich schon ein paar Empfehlungen aussprechen.

Zuallererst habe ich mir „Hacker Jeopardy (2352)“ (Video) angeschaut, wie letztes Jahr war das wieder total klasse. Lustige Kategorien und sehr lustige Fragen bzw. da sinds ja Antworten. Zum Beispiel Kategorie Physik für 100: „Hier sind in Deutschland 13,888…. Hertz pro Dioptrie erlaubt“. Henning hats übrigens rausgekriegt :D

Andere gute Zitate warn im Kontext der Kategorie Filme:

Die anderen Beiden torrented euch den mal, der Film is gut“ – „Du meinst kaufen, oder?“ – „Jaja, kaufen

Dann bei der Kategorie zum Thema „Telefon“:

Das is unsere Bilderkategorie zum erkennen, von ganz üblichen, verbreiteten Dingen… die heute keiner mehr hat.

Das zweite Video, was ich mir angeschaut hatte, ging um das Thema „Wahlparadoxien (2255)„, was recht interessant war, aber sicher nur für Leute, die sich für Wahltheorie interessieren. Faszinierend sind dann z.B. solche Effekte, wie es sein kann, dass eine Partei obwohl sie mehr Stimmen hat, einen Sitz gegenüber einer anderen Partei verliert. Nebenbei haben die Vortragenden für ihr Simulationsprogramm das erste Wahlmanipulations-XML-Format definiert ;)

Sehr zu Empfehlen war „Security Nightmares 2008 (2336)“ (Video), ein Überblick über die Sicherheitsalpträume im Vergangenen Jahr (inkl. told-you-so Vergleichen zu früheren Vorschauen) und eine Vorschau auf die Dinge, die uns im Jahr 2008 so erwarten. Die beiden Vortragenden haben einen sehr unterhaltsamen Stil und erzählen gleichzeitig viele spannende Dinge.

Auszüge aus dem Inhalt

„Internet Normalität Update: Zero-Day Exploit valide für 348 Tage“ (d.h. ein bis dahin unbekannter Fehler bleibt im Durchschnitt für 348 Tage unbehoben.)

Im Zusammenhang mit der wachsenden Vernetzung von Maschinen im Industriebereich kam dann eine kleine Geschichte aus dem Support-Forum von einem Java Game: „Kann nach dem Update die Buttons x und y nicht mehr sehen“ – „Ja dann resize doch das Window.“ – „Kann Window nicht resizen.“ Angehängt war dann ein Foto von einem 800×600 Touchscreen von einer CNC Fräse… ;)

Dann wurde „Furby 2.0“ vorgestellt, ein lustiger kleiner Roboter-Dinosaurier, mit integriertem Speicher, Stereo-Mikrofonen und einer Farbkamera. Vorgestellt mit den Worten: „Die niedlichste Wanze der Welt“ bzw. „Bundestrojaner 3.0 erst mit der WLAN Version“.

Ein weiterer allerdings recht kurzer Beitrag behandelte das Thema „Absurde Mathematik (2340)“ (Video), bei dem fünf Beispiele vorgestellt wurden, wo die Intuition bei einem mathematischen Problem eben nicht zum Erfolg führt. So wird z.B. recht anschaulich erklärt, wie ein Körper beschaffen ist, der ein endliches Volumen aber eine unendliche Oberfläche hat.

Zur Zeit schaue ich gerade „The Image of Computers in Pop Music (2356)„, sehr zu empfehlen für alle, die sich für Musik interessieren. Es handelt sich um eine Art Streifzug durch so ziemlich das gesamte Spektrum der Musik, bei dem teilweise sehr merkwürdige Songs zu Tage gefördert werden ;) So gibt es sogar Country Lieder zu diesem Thema. Im Übrigen ist der Redner unheimlich amüsant. Ein Österreicher der Gruppe „monochrom“, der sehr enthusiastisch auf der Bühne herumspringt. Leider geht das Publikum nicht so sehr mit, da der Vortrag mitten in der Nacht stattfindet. Am Schluss steht dann ein Eurotrance-Track namens „Surfen Multimedia“, der schon wirklich sehr grenzwertig ist ;-) Kann dieses Video nur empfehlen!

Bis auf den letzten Vortrag sind alle bisher erwähnten auf Deutsch, beim letzten stört es aber auch nicht wirklich, dass er auf Englisch ist, der Redner ist sehr gut zu verstehen. Die Videos sind in MPEG4 codiert und laufen auf jeden Fall in VLC, andere Player kann ich so nicht sagen, hab ich nicht getestet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.