Vortrag in der Uni

Heute war um 18:00 im Hörsaal H2, wie ich schon schrieb, ein Vortrag über Vorratsdatenspeicherung. Vortragender war der Freiheitsredner Florian Glatzner aus Münster.

Es war sehr aufschlussreich; auch wenn man sich bereits mit dem Thema beschäftigt hatte, war es gut, mal eine Zusammenfassung bzw. einen Überblick zu erhalten, der alles Wichtige kurz auf den Punkt bringt. Die Veranstaltung war leider nicht besonders gut besucht, ich hatte auch nichts anderes erwartet: Wir waren in etwa 10 – 12 Zuhörer (ohne -innen.), die alle ohnehin schon für die Thematik sensibilisiert waren.

Alles in allem war der Redner sehr gut vorbereitet, hatte eine aufschlussreiche Präsentation und konnte auch auf alle Fragen detailliert eingehen und qualifiziert antworten. Sehr zu empfehlen!

Besonders gut fand ich, dass er auf das Hauptargument einging, was Befürworter der Vorratsdatenspeicherung vorbringen: Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. Hierzu eine Aussage von einem Flyer, den er bei uns auch verteilt hat:

Warum sollte ein rechtschaffener Bürger etwas zu verbergen haben? Ganz einfach: Es gibt Dinge, die den Staat nichts
angehen. […] Wenn Sie nichts zu verbergen haben, warum schließen Sie dann die Toilettentür hinter sich? Warum zeigen Sie nicht jedem Ihre Kontoauszüge, Ihre Telefonabrechnung oder erzählen ihm Ihre gesamte Lebensgeschichte? […] Außerdem: Wer sich nichts vorzuwerfen hat, braucht auch nicht überwacht zu werden.

(Quelle: Flyer_demo_handout.pdf)

Es gab noch einige andere Themen, auf die er einging, allerdings sprengt das etwas den Rahmen des Beitrags.

Ich habe aber eine Bitte an euch, die Leser dieses Blogs: Bitte lest den Flyer und denkt kurz drüber nach, ob euch das auch betrifft. Man sollte so eine Einschränkung seiner Freiheitsrechte nicht einfach so hinnehmen. Weiterhin verstösst die Vorratsdatenspeicherung eindeutig gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, ein Grundrecht.

Hier nun noch einige Links, die weiterführende Informationen liefern:

  • www.foebud.org (FoeBuD e.V. – Bürgerrechtsorganisation, der Redner heute kam von diesem Verein.)
  • www.ccc.de (Chaos Computer Club e.V. – ebenfalls eine Bürgerrechtsorganisation, beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema)
  • www.vorratsdatenspeicherung.de (Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung – Die zentrale Kommunikationsplattform, mit allen wichtigen Informationen zum Thema, außerdem kann man sich hier an einer entsprechenden Verfassungsbeschwerde beteiligen.)
  • www.freiheitsredner.de (Hier bekommt man nähere Informationen, wie man eine solche Veranstaltung wie bei uns heute ebenfalls bei sich an der Uni/Schule/kA was organisieren kann.)

Piraten habens gut

…, wenn sie nicht von Jerry Bruckheimer überredet wurden, in dessen neuen MeisterMachwerk Pirates of the Caribean – At World’s End mitzuspielen.

Ich kam heute Abend dann – durchaus noch positiv aufgeschlossen, ungeachtet der vielen schlechten Meinungen im Vorfeld – in den zweifelhaften Genuss des Films. Wir waren wieder mal in Bremen im Kristallpalast, natürlich nicht ohne das obligatorische vorherige Strikees Essen. Ich hatte einen leckeren Turkey Burrito und Nachos, sehr gut :) Im Anschluss gabs noch ein McFlurry beim nahegelegenen McDonalds um dann wieder zum Kino zurückzugehen und den Saal aufzusuchen. Dort dann angekommen gingen auch bald die Trailer los und irgendwann startete dann auch der Film.

Damit sich keiner wegen Spoilern beschwert, weiteres erst nach Klick auf

Piraten habens gut weiterlesen

Pro7/Sat1 Transponderwechsel

Zu Ende Juni 2007 wechselt Pro7/Sat1 die Transponderfrequenz. Das teilte mir mein TV-Server soeben mit, als ich auf Pro7 umschaltete. Gut, dass dieser direkt an einem Multischalter hängt. Wer ein Einkabelsystem hat, schaut dann nämlich erstmal in die Röhre, da die neue Frequenz hierbei nicht verfügbar ist und erst durch einen speziellen Frequenzumsetzer auf eine andere Frequenz gebracht werden muss.

Dafür hat der neue Transponder wohl eine höhere Bandbreite und – wie ich eben gelesen habe – ist dann ja auch das teilweise vorhandene Problem mit DECT-Schnurlos-Telefon behoben.pro7snap.jpg

Suchbegriffe

Nachdem ich teilweise in anderen Blogs schon gesehen habe, dass da auf Suchbegriffe eingegangen wird, mach ich das auch mal :)

kabel durch glaswolle legen
Ist eindeutig keine schöne Aufgabe, piekst fürchterlich.
flow666
Hier bei der Arbeit! Wer stört?
langweilige vorlesungen
Hab ich jeden Tag ne ganze Menge davon :)
strikees
Da gibts lecker Burger :)
kerberos openldap openafs schule
…das war ich selber ;)
kommentar flow
Geb ich gerne ab, zu was denn?
kanal aus rigips
Halte ich für keine so gute Idee, Kunststoff oder Stahlblech is vermutlich die bessere Alternative
frei haben
Mein Spezialgebiet, war klar, dass man hier landet :D
meinen zimmer
Falsch, es heisst „mein“.
entfernen tapetenreste
Heissdampf oder Seifenwasser. Und dann am besten Grundieren.
ibis acam ag; sitz andernach
Nicht mehr.
salzgitter hausverteilung
Wie sind die Häuser da denn so verteilt?
rigips grundierung
Billige weisse Wandfarbe, ob das gut is weiss ich allerdings noch nich ;)
nützliche wörter für englisch klausuren
Ich schätze die meisten davon stehen in nem Wörterbuch.
ibis acam essen
Nee, ich glaub nich, dass das so lecker is.
hörsaaltisch
Gibts nebenan, jede Menge davon. Ich schätze, wenn da ein paar fehlen macht das nix.
homer ersatz huhn
Also ein Huhn als Ersatz für Homer find ich glaub ich nich so gut ;)