Asia-Tische Küche

Jaja, ganz blödes Wortspiel ;)

Heute Abend gabs mal wieder lecker Chicken Teriyaki (Dank eines Gutscheins von gourmondo.de, den ich letztens mal aus meinem Newsletter Ordner gefischt hab, hab ich jetzt erstmal genug Teriyaki Marinade für die nächste Zeit ;) )

Dazu gab es heute mal gebratene Nudeln, eine Idee, die mir schon seit einigen Tagen vorschwebte. Und zwar ist das so eine fertige Mischung mit Nudeln und Gewürzen usw. von Maggi. Alles andere hätte mich überfordert ;)

Mir ist dabei allerdings auch klargeworden, dass eine Pfanne einfach zu wenig ist, um Hühnchen und Nudeln zu braten.

Hier mal das Ergebnis:

meinessenaufmeinemschreibtisch.jpg

Endzustand

Nach langer Zeit will ich dann auch mal wieder nen Post über meinen Umbau machen, bin irgendwie ganz davon abgekommen, das hier weiter zu dokumentieren.

Also im Großen und Ganzen bin ich endlich fertig. Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu machen, aber das wird noch in der nächsten Zeit kommen. Die neuen Möbel stehen und ich muss sagen, dass ich doch sehr zufrieden bin. Es sieht alles richtig gut aus und die ganze Arbeit hat sich echt gelohnt. :)

Hier die neuen DVD Vitrinen und die Glasregale für die Gläser:

vitrinen.jpg

Und hier die TV Bank mit dem DVD Player und dem Receiver:

tvbank.jpg

Das ist übrigens dann eines der nächsten Projekte, die TV Bank mit mehr Inhalt zu füllen (Eigentlich, wenn ich so drüber nachdenke, war das auch der Grund, warum ich überhaupt umgebaut habe…), hab da auch schon so einige Ideen…. ;)

Sicherheit in Funknetzen

Ein interessantes Thema, auf das ich eben gestossen bin, nachdem ich einen Beitrag im Blog von Tim Pritlove, einem recht bekannten CCC-Mitglied, gelesen hab.

Und zwar beschreibt er, wie auf einer Veranstaltung ein offenes Funknetz die Möglichkeit bietet, für jeden beliebige unverschlüsselt gesendete Informationen, also auch Passwörter, abzugreifen. Das liess mich dann doch mal gleich wieder daran denken, wie denn das so im Falle der Uni ist, wo ich vermute, dass ein Großteil der Benutzer ohne VPN Client über das normale WEP-verschlüsselte WLAN ins Netz geht. Angesichts der Tatsache, dass WEP absolut nicht mehr als sicher anzusehen ist, finde ich das doch schon recht bedenklich.

Ebenfalls so ein Fall dürfte es in der GFS sein.

Andererseits kann man den Administratoren der Netze auch nur einen Teilvorwurf machen, denn auch das Desinteresse der Benutzer ist ein Problem. Für die meisten User spielt Sicherheit mit dem Argument „Ja aber ich hab doch nix zu verbergen“ überhaupt keine Rolle. Es scheint ihnen völlig egal zu sein, ob andere Leute ihre E-Mails lesen können oder sich in irgendwelche Communities unter ihrem Namen einloggen können. Oder es existiert überhaupt kein solches Problembewusstsein…

Da Sicherheit aber etwas immaterielles ist, befürchte ich, dass sich dieser Zustand nicht so schnell ändern wird. Die Leute erkennen einfach nicht, wie sinnvoll es ist, E-Mails zu verschlüsseln oder zumindest verschlüsselt zu übertragen. (Was mir daraus bewusst wird, dass ich, seitdem ich meine Mails mit GPG signiere [ca. 1,5 Jahre] nur eine Einzige ebenfalls signierte Mail bekommen habe… Von verschlüsselten garnicht zu sprechen…) Eigentlich schade :( Dabei wäre es schonmal ein sehr einfacher Anfang, seine Sende- und Empfangsserver im E-Mail Programm auf die verschlüsselten Server umzustellen. Die großen Provider (GMX, web.de,…) können das mitlerweile, die gängigen E-Mail Programme (Outlook, Thunderbird, …) ebenfalls.