Ostern-Review

Sooo, da ist das Ostereierhasenfest schon wieder vorbei und ich muss sagen, dass das lange Wochenende dieses Jahr sehr gut war.

Von Anfang an:

Donnerstag ging es, nachdem unser DuA Tutor es nicht nötig hatte zu erscheinen, nach Hause. Dort angekommen hab ich mir dann mein tolles neues Laminat im vorderen Teil von meinem Zimmer angesehen, was sehr gut aussieht :) (gibt auch noch Fotos, demnächst). Ziemlich bald kam dann auch schon Daniel mit Timm vorbei und brachten einen Haufen Essen zum späteren Vergrillen.

Gegen 8 fingen wir dann an zu grillen und machten leckere Burger mit Fleisch und Fleisch mit Käse und Fleisch ohne Käse :D War jedenfalls sehr lecker und hat Spass gemacht, auch wenn das Licht ein wenig problematisch war, da vor unserem Haus zwar Tische und Stühle stehen, aber leider kein Licht vorhanden ist. So musste ich aus Leuchtstoffröhren ein Provisorium bauen, ging dann auch einigermaßen.

Freitag Morgen fing ich dann an, meine eine Wand nochmal nachzustreichen, da die dunkle Farbe nicht so besonders toll deckt. Dazu musste ich alles nochmal abkleben, natürlich war das Kreppband auch dabei alle geworden, aber ich hatte noch Reserven.

Im weiteren Verlauf des Tages habe ich dann schonmal verbleibende Steckdosen, Netzwerkdosen, Abdeckungen und sowas alles angebaut und die Tapeten an den Stellen von den Hohlwanddosen aufgeschnitten.

Am Freitag Abend gings dann nach einem leckeren und rasend schnellen Essen beim Bingöl Döner auf nach Quernheim zum obligatorischen Karfreitäglichen Blues Brothers gucken. (im 27. Jahr!)
Wie jedes Jahr ein einmaliges Erlebnis, echt toll! Natürlich wieder mit „Der Hahn ist tot“-singen und zusätzlich noch ein zweiter Vorfilm, der Kurzfilm von „Was nicht passt, wird passend gemacht“. Während des Films gabs auch wieder einige lustige Sachen, z.B. hatte ein Kinobesucher eine Trillerpfeife dabei, mit der er während der Szene, wo das Gefängnistor bei Jakes Entlassung geöffnet wird, gepfiffen hat (wie eben auch im Film). Beim Schliessen hat er dann seinen Einsatz verpasst, was man dann auch akustisch vernehmen konnte („Scheisse!!“) :D Kann jedem empfehlen, das auch mal mitzumachen, ist echt toll.

Samstag bin ich dann morgens dabei gegangen, die restlichen Dosen anzuschliessen, auf dem Boden ein bischen aufzuräumen und mit meinem Papa über unsere Sat-Verteilung nachzudenken. Abends gings dann – richtig, ins Kino. Diesmal waren wir, Daniel, Sven und ich, in Osna im Cinestar und haben „Fantastic Movie“ geguckt. Leider war der Film nicht ganz so fantastisch, wie sein Titel vielleicht vermuten lässt. Aber ansonsten auch ein ganz netter Abend.

Sonntag, also am Osterhasentag, gabs Mittags Tote Ente und den Rest des Tages verbrachte ich auf dem Boden, um dort Kabel für Licht und Stromversorgung zu verlegen, damit das endlich auch auf einen eigenen Stromkreis kommt. Sonntag Abend waren wir dann, wie schon länger geplant gewesen, in Bremen im Cinestar um „300“ zu gucken. Dabei waren diesmal Timm, Sascha, Sven, Daniel, Henning und ich. Der Film war sehr gut, das obligatorische, vorherige Essen bei Strikees auch :)

Montag habe ich dann noch den Rest auf dem Boden fertig angeklemmt und soweit es ging in meinem Zimmer alles fertig gemacht. Auf dem Boden gibt es nun Licht und die Sat-Verteilungen haben nun auch Strom über einen vom Wohnzimmer unabhängigen Stromkreis. In meinem Zimmer ist nun auch alles soweit fertig, als dass nur noch ein paar Abdeckungen fehlen und dann die Möbel aufgebaut werden können :) Dann kann ich das nächste Projekt anfangen :D

Montag, also gestern Abend gab es auf Grund des Geburtstags von meiner Mama heute, in den sie gestern Abend reinfeierte, dann noch lecker Essen in Form von Kartoffelsalat, Würstchen, Mörchensalat, Blumenkohl mit Remoulade und ganz tollem Nachtisch :)

Danach waren Daniel und ich dann noch – wie sollte es auch anders sein, im Kino um in der 20:00 Uhr Vorstellung „Mr. Bean macht Ferien“ zu gucken ;) Ein eher mittelmäßiger Film, leider nicht so lustig, wie ich erwartet hatte – das meiste lustige ist im Trailer zu sehen. Allerdings war Fuchs so nett, uns die Karten für 4€ zu verkaufen, einer der Gründe, warum ich so gerne nach Quernheim gehe, in das beste Kino der Welt ;)

Nachtrag: Hab da übrigens auch Hannes und Linda im Kino getroffen.

Naja, und dann heute war Dienstag und Uni ging wieder los… LAAAANGWEILIG ;)

3 Gedanken zu „Ostern-Review“

  1. Tatsache, das hab ich tatsächlich vergessen! Aber irgendwie treff ich da immer irgendwen, da kann das schonmal passieren ;) Aber ich hols gerne nach.

  2. Also das ist ja ne ganz nette zusammenfassung… aber wieso hast du vergessen zu erwähnen, dass du meine Wenigkeit am Montag im Kino getroffen hast?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.