Guter Eindruck

Grad beim Rumsurfen auf was lustiges gestoßen, im Heise Forum ging es um die Frage, warum der Mensch kein Fell hat, hier eine sehr plausible Antwort, wie ich finde:

Meine Theorie ist, das unsere Vorfahren irgendwann – als sie so in
der Steppe rumlungerten – auf Kurt Beck trafen, der ihnen sagte:
„Wenn ihr euch wascht und rasiert, dann bekommt ihr auch einen Job!“

Auf zum letzten Gefecht!

Soo, nun noch eine knappe Woche, dann ist erstmal Ende mit rumstudieren, denn dann beginnt die vorlesungsfreie Zeit :) Da werde ich wiedermal bei der Elastogran arbeiten und zwischendurch ein paar Klausuren schreiben. Morgen gehts also noch einmal los Richtung Paderborn und Donnerstag Nachmittag dann zurück!

Nun zu meinem Wochenende:

Am Freitag war ich wie jeden Freitag bei der Prime Time in Osna. Zuerst haben wir uns mit Össi, der schon in Osna war, beim Pizza Hut getroffen und dort eine leckere Pan Pizza verspeist, ich hatte eine mit vier verschiedenen Käse-Sorten (Weil Käsebrot ist ein gutes Brot, also muss das auch für Pizza gelten) drauf, war sehr lecker. Danach gings dann ins Kino, aus Zeitgründen beschlossen wir, die (angeblich nähergelegene) UFA Passage aufzusuchen, um dann Saw III zu gucken. Nach einem schnellen Spaziergang durch die schöne Osnabrücker Innenstadt, kamen wir dann am Kino an, welches sowohl von außen als auch von innen (Im Foyer jedenfalls) einen netten Eindruck machte.

Allerdings musste ich meinen Eindruck sehr, sehr schnell revidieren, denn zum Einen knarrte der Unterbau des Kinosaals so, dass man ein baldiges Einstürzen befürchten musste, zum Anderen hatte man ungefähr soviel Beinfreiheit wie im Großfamilienabteil der indischen Bundesbahn. Im Übrigen war die Leinwand für die größe des Saals ziemlich klein.

Ansonsten war der Film, wie ich fand, sehr gut. Klasse gemacht, trotz Teil 3 immernoch ziemlich überraschend und innovativ. Außerdem ein sehr gutes Ende, mit dem man nicht gerechnet hat.

Am Samstag war dann zuerst das Vorbereitungstreffen für den nächsten LordXtra, was recht schnell beendet war und verspätet angefangen hat ;) Danach musste ich ins schwarze Land, um genau zu sein, nach Vechta, um dort bei einem Bekannten im Endeffekt Firefox upzudaten. Auf dem Rückweg konnte ich noch ein weiteres PC-Problem beheben, was mir vor Augen führte, dass ich entweder doch dringend Vista brauche um zu verstehen, wie man das bedient oder nun generell keine Aufträge mehr annehme, die mit Vista zu tun haben ;)

Abends gings dann mal wieder nach Bremen zum Kristallpalast um dort bei Strikees zu speisen und anschliessend das örtliche Filmtheater zu besuchen. Das Essen war mal wieder sehr lecker. Ich hatte einen Chili-Cheese-Burger mit Pommes und nebenher noch 6 Chickenteile. Zum Nachtisch gabs ein Eis und ich muss sagen, ich war mächtig satt ;)

Der Film war ebenfalls sehr gut, an diesem Abend gabs „Das Streben nach Glück“ mit Will Smith. Das Tolle ist, dass der Titel des Films ein Zitat aus der Declaration of Independance ist, und zwar „The Pursuit of Happiness“ – (Was man im Englisch LK so alles mitkriegt ;) ). Der Film handelte von einem Mann, der seinen Lebensunterhalt als Handelsvertreter für alberne Knochendichtenmessgeräte verdient bzw. eben nicht, weil die niemand haben will. Allerdings erhält er eines Tages die Chance, bei einer Investmentgesellschaft eine unbezahlte Ausbildung zum Börsenmakler machen zu können, was ihn vor massive Probleme stellt, denn er muss nebenher noch weiter seine Messgeräte verkaufen um sich und seinen Sohn zu ernähren. Alles in allem sehr gut gemacht und mit tollen Schauspielern.

Heute war dann Sonntag, bzw. wie ich sehe, ist es immer noch Sonntag. Heute nachmittag gabs dann Finale der Handball WM in Deutschland. Und da Handball wesentlich spannender ist als Fußball, hab ich die WM auch mitverfolgt und muss sagen, dass das ziemlich gut war. Denn seit heute sind wir offiziell Handball Weltmeister und ich habs live im Fernsehen gesehen. Ab 16:30 wurde im ARD übertragen, wie die polnische Nationalmannschaft besiegt wurde und um dieses mitzuverfolgen haben sich dann einige Gestalten (unter anderem ich) in Lemförde im Schäperhaus versammelt. Zusammenfassend kann man sagen, um mal ein Plakat von einigen Zuschauern in der Kölnarena zu zitieren:

Unsere Autos könnt ihr haben – unseren Titel nicht

Sooo, soweit alles was nicht hier zu Hause stattfand. Nun die Neuigkeiten von meiner Baustelle:

Im Laufe der letzten Wochen wurden im hinteren Bereich nun Tapeten geklebt und so konnte ich Freitag beginnen, diese in den vorgesehenen Farben zu streichen. Zwei gegenüberliegende Wände in einem hellen Grauton und die lange Wand zum Flur in einem etwas dunkleren Grauton. Am Freitag konnte ich die ersten beiden Wände davon zum ersten Mal streichen und am Samstag Morgen dann zum zweiten Mal, nachdem ich extra früh aufgestanden war. Dann habe ich noch ein paar Stromkabel im vorderen Bereich verlegt, die bald mal mein Licht versorgen sollen.

Nachdem ich dann aus Vechta wieder da war, konnte ich am Samstag die lange Wand streichen und am Sonntag morgen zum zweiten Mal und nachdem dann alles trocken war gings dem garstigen Teppich mit Hammer und Sichel Messer und Spachtel an den Kragen. Mitlerweile ist nun alles sauber und im Laufe der Woche kann nun dann endlich Laminat verlegt werden, sodass ich nächstes Wochenende dann den Kanal an die Wand schrauben kann und die restliche Elektrik anschliessen kann. Juhu!! :)

(Huch, ist ein bischen lang geworden ^^)

Nun noch ein paar Fotos vom aktuellen Zustand der Baustelle:

blickneuewand.jpgblickneuewandecke.jpgblickwandwz.jpgblickwandwzecke.jpgdetailneuewand.jpgvonaussen.jpg