Bilder aus der Zwischenwand

Seit heute ist nun die Zwischenwelt Zwischenwand offen.HalbOffen.jpg

Mit ein wenig Gewalt und viel Glück hab ich die Schrauben gefunden und schliesslich dann auch die Kante, an der zwei Platten zusammentreffen :) Dahinter befand sich dann eine Schicht Glaswolle, die ich mit einem Messer aufgeschnitten hab und dann weggeklappt hab. Und siehe da: Die lange gesuchte Dose befand sich sogar dort – nur leider sitzen da noch zwei andere (unbeschriftet, unmarkiert, wie das halt so üblich ist).GanzOffen.jpg
Nun werden wir morgen dann nach und nach alles abklemmen und schauen, was dann nicht mehr geht, bis wir die Zuleitung gefunden haben, da wohl nicht viel anderes übrig bleibt. Und dann kann ich hoffentlich nächsten Samstag die neue Zuleitung legen und alles entsprechend umklemmen :)

Hier nun ein paar Impressionen aus der Zwischenwand:

DosenDetail.jpgDosenObenOffenDetail.jpgDosenOffenDetail.jpgHalbOffenDetail.jpgUntenDetail.jpg

Abgedampft!

Weiter gehts mit dem Projekt Wohnraumumgestaltung. Nachdem nun das Material da ist, muss hier noch einiges vorbereitet werden: Heute gings dann mal dabei, die Tapeten an der Wand zu entfernen, die ich noch öffnen muss. Um die Schrauben zu finden, die die Rigips Platte an der Wand halten musste ich erstmal sämtliche Tapetenreste von der Platte entfernen, was besonderen Spaß macht, da die unterste Schicht Tapeten direkt auf die Platte geklebt ist.

Tapetenreste auf der WandAls nur noch ein Teil der untersten Schicht auf der Wand saß, hab ich mir technische Hilfe technische Hilfe geholt und zwar in Form von einem Dampfreiniger. Dies war nötig, um die Tapetenreste einzuweichen und dann vernünftig ablösen zu können; vorher hatte ich das schonmal mit einem nassen Schwamm versucht, aber das ist ja Arbeit für Leute, die sich langweilen ;)

Nach einiger Zeit und ca. 3 Liter Wasser in Dampfform war die Wand dann sauber und ich muss sagen, dass das richtig gut ging mit der Maschine. Den Rest Wasser, der noch drin war, hab ich dann schonmal auf der langen Wand in Flurrichtung genutzt um da Reste zu entfernen, denn ich denke, der Ordnung halber kommen die alten Tapeten jetzt komplett runter, bevor man noch alte Falten oder sowas übernimmt. Morgen gehts dann weiter, versuchen mit nem Metallsuchgerät unter dem Gips die Schrauben finden, die die Platte halten, um dann endlich (hoffentlich) die Abzweigdose für mein Zimmer zu finden, die da irgendwo sitzen soll. Dann kommt das nächste Projekt, da ne neue Zuleitung hinziehen :)

Saubere Rigips Wand

Französisch für Reingefallene

Auch wenn ich diese Sprache, das Land und alles was damit zu tun hat auf den Tod nicht leiden kann – hier ein zeitgenössisches Werk von mir und Henning aus dem Französischunterricht in der 11. Klasse, was mir heute mal wieder in die Hände fiel. Und zwar handelt es sich um ein Gedicht, welches entstand, nachdem man uns anwies hmm.. naja, ein Gedicht zu schreiben, das genaue Thema weiss ich leider nicht mehr. Nun, hier ist es:

L’arbre

Il y a un arbre
l’arbre est bleu
dans l’arbre est écrit farbre
et le soleil brille un peu.

Un oiseau vole dans l’arbre
il chante un chanson
dans l’arbre est écrit farbre
et il mange un poisson.

Une giraffe va a l’arbre
elle mange un gateau
dans l’arbre est écrit farbre
elle le coupe avec un couteau.

Un lac est sous l’arbre
l’arbre ne l’aime.
dans l’arbre est écrit farbre,
c’est le fin du poem.

Und hier für diejenigen, die des Französischen nicht mächtig sind (oder es zu sein leugnen, wie ich ;) ) die deutsche Übersetzung (reimt sich natürlich nicht, aber das müssen Gedichte ja auch nich unbedingt ;) ):

Der Baum

Es gibt einen Baum
der Baum ist blau
auf dem Baum steht farbre geschrieben
und die Sonne scheint ein bischen.

Ein Vogel fliegt zu dem Baum
er singt ein Lied
auf dem Baum steht farbre geschrieben
und er isst einen Fisch

Eine Giraffe geht zu dem Baum
sie isst einen Kuchen
auf dem Baum steht farbre geschrieben
sie zerschneidet ihn mit einem Messer [also den Kuchen, nicht den Baum]

Ein See ist unter dem Baum
der Baum mag ihn nicht
auf dem Baum steht farbre geschrieben
das ist das Ende des Gedichts.

Röschenhof

Hier hab ich grad im IRC was gesehen. Und zwar rief ein älterer Mitbürger bei einem namhaften Mitteldeutschen Rundfunksender an und beschwerte sich über die Aussprache des Namens des (seines?) Altersheims „Röschenhof“. Er fordert nachdrücklich, doch „Rös-chenhof“ anstatt „Röschenhof“ zu sagen. Lustigerweise hat ein Moderator diese Forderung aufgegriffen und ist dem nachgegangen – Noch viel lustiger ist allerdings, dass ein Hörer ein lustiges Lied daraus gemacht hat.

Wohnraumumgestaltung

So, nun ist es soweit: Mein Zimmer wird mal ein wenig renoviert. Zu allererst gibts nun Rauhfasertapeten in irgendwelchen Granittönen, die ich mir noch ausdenken muss, ausserdem wird der garstige Teppich endlich durch Laminat ersetzt (Nussbaum 3-stab).laminat.jpg

Außerdem wird denke ich schonmal einiges am Stromnetz geändert, da hier an einigen Punkten viel zu wenig Steckdosen sind. Nun steht schonmal der erste Teil des Materials auf dem Flur.

material.jpg

Geht dann denke ich auch bald mal los mit dem Entfernen von Tapeten und Teppich usw. damit dass dann Ende Januar schonmal einigermaßen fertig ist. (Weil dann hab ich Ferien :) )

Allerdings muss ich mir jetzt erstmal noch Farben für die Tapeten ausdenken, da die Rauhfaser noch gestrichen werden muss. Dafür hab ich hier jetzt ca. 32 verschiedene Grau- und Granittöne liegen unter denen ich mich entscheiden muss, welche Wand wie-farbig wird :) Nehme gerne Vorschläge (im RAL Farbsystem) an.