Ja nee, is klar!

Nun kam ich heute Morgen nach einer Unterhaltung darauf, dass ja in diesen Tagen das Windows Vista Rollout für Endkunden beginnt. Dabei fiel mir ein, dass ich ja noch meine Business Lizenz über Dell erhalten kann, die bei meinem neuen System vom November letzten Jahres inbegriffen war und schrieb heute Morgen deswegen dem Dell Kundenservice eine E-Mail. Nicht, dass ich total scharf auf Vista bin, aber wenns das umsonst gibt, kann man das ja ruhig mitnehmen, is ja nich weg sowas.

Zu ihrer Verteidigung muss ich ja sagen, dass die Leute da schnell reagieren, ich hatte heute Nachmittag schon eine Antwort von denen und dadrin stand:

Sehr geehrter Herr Flachmeier,

ich danke Ihnen für Ihr Schreiben.

Sie müssen sich unter www.dellvistaupgrade.com registrieren. Danach wird Ihnen die Vista DVD zugesandt.

Mit freundlichen Grüßen

Dell Kundendienst

Soweit, so gut, dachte ich mir. Nachdem ich mir dann meinen Service Tag und meine XP Lizenznummer beschafft habe, konnte ich dann meine Daten dort eintragen und alles für die Lieferung ausfüllen. Ich wunderte mich ja schon ein bischen, dass ich meine Kreditkartennummer da eintragen muss, aber dachte mir, dass das evtl. zur Validierung meiner Bestelldaten ist oder sowas. Allerdings wurde mir dann auf der letzten Seite vor der Bestellung ein Rechnungsbetrag von 16,00€ präsentiert…? Dieser resultierte aus Shipping & Handling, Dell-typisch mächtig überteuert. Ich griff mir dann mein Telefon und rief mal beim Dell Kundendienst an (da ich das ziemlich lächerlich finde, erst diese Aktion als ganz toll kostenlos zu bewerben und dann dafür noch Versand kassieren zu wollen), wo ich durch ein ganz tolles sprachgestütztes Menü mit mindestens 4 Sprecherinnen, von denen eine den Dell-typischen Ostblock-Akzent hatte, geführt um dann bei einer der Dell-typischen CCA’s mit Ostblock-Akzent zu landen ;) Diese bestätigte mir dann, dass das richtig sei und dass dass „durch die Firma Microsoft“ käme, die das in Rechnung stellen würde. Ich erklärte, dass mir das egal sei und das ich es nicht einsehe, für das Versenden einer DVD (wohlgemerkt, einer DVD) 16,00€ Versandkosten zu berechnen. Ich will doch keine Sperrgut auf Palette geliefert haben, nur eine blöde DVD. Aber nein, sie legte das Standard CCA Verhalten an den Tag und wiederholte nur mehrmals, dass ihr das furchtbar leid tut, dass sie mir da nicht helfen kann und dass das richtig sei und dass die Kosten von „der Firma Microsoft“ kämen. Ich beendete dann daraufhin das Telefonat.

Ja nee, is klar!!

Meinetwegen können die nu ihr garstiges Vista behalten, ich zahle jedenfalls keine blöden 16,00€ für eine Software, die ich weder dringend brauche noch dringend will und bei der Uni als Image kostenlos mit legalem Key kriege… So ein Blödsinn.

2 Gedanken zu „Ja nee, is klar!“

  1. die leute die das verpacken und wegschicken wollen auch bezahlt werden
    nu stell dich ma nich so an ey

  2. richtig so! nieder mit vista! aber ich finde 16€ Porto schon angemessen für eine DVD ;) nene, ziemlich überteuert und überflüssig
    Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.