BAfH

Auch wenn vielleicht schon den Meisten bekannt, hier mal sehr lesenswerte Stories. Es geht dabei um den Münchner Universitätsassistenten Leisch, der die Studenten und Professoren des Instituts, an dem er angestellt ist, permanent „unterhält“. (Primär ist er es, der sich dadurch unterhält ;) ) Seit einigen Jahren kommen diese Geschichten periodisch heraus und erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit.

Hier findet man eine Sammlung von allen bisher erschienenen Texten, wobei die Texte des ersten und zweiten Buches dort leider nicht mehr öffentlich zugänglich sind. Dafür gibt es die aber hier ;)

Für alle, die nocht nich überzeugt sind, hier eine kurze Zusammenfassung (Inhalt der Rückseite des ersten Buches):

Deutsche Universitäten und ihre Belegschaften gelten gemeinhin als ziemlich humorlose Veranstaltungen – doch ein kleines Münchner Institut scheint diese Auffassung zu widerlegen, seit dort der „Bastard Assistant from Hell“ sein Unwesen treibt.
Mit viel Sarkasmus und bösartigem Witz macht er seinem Chef, seinen Kollegen und nicht zuletzt seinen Studenten das sonst oft so beschauliche akademische Alltagsleben zu einer privaten kleinen Hölle, in der nie etwas so funktioniert, wie es sollte, nie etwas einfach erledigt wird, wenn es auch kompliziert geht, und kein Tag vergeht, ohne das eine mittlere Katastrophe über den Leerstuhl, ähm Lehrstuhl, hereinbricht.
Ein wahrer Lesegenuß für alle, die selbst gelegentlich an dem studentischen Leben zweifeln, oder hinter so mancher Bürokratie pure Bosheit vermuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.