Mansche und Teile

Heute war ich mal wieder im Kino und habe mir Final Destination 3 angesehengetan.. Es gab zwar jede Menge Mansche und Teile beim Ableben der durchweg überflüssigen Charactere. Aber das ist alles noch garnix gegen die Sinnfreiheit der diversen Szenen, die hier meiner Meinung nach perfekt beschrieben sind. Allerdings wird da auf die Problematik mit dem seltsamen Solarbankanlagenansteuerungsgerät nicht genau genug eingegangen. Komisch ist nämlich, dass auf diesem Ding 230 VAC drauf steht, was „Volt Alternating Current“ bedeutet, zu Deutsch: Wechselspannung. Also 230 Volt. Komisch nur, das a) in den USA 110 V Netzspannung verwendet werden und b) es keinen wirklichen Sinn macht, dass durch hereintropfendes Wasser die Spannung steigt, was c) dann auch noch dazu führt, dass die Sonnenbankanlagen anfangen heisser zu werden…
Abschliessend kann ich eigentlich nur davon abraten, diesen Film anzuschauen, es gibt eigentlich so ziemlich nichts, was das so wirklich rechtfertigt…